Jeremy Clarkson über das Aus von TopGear

“Es ist fantastisch, dass wir TopGear verloren haben”, so Clarkson. Nach der Attacke auf den Produzenten waren damals alle Zuschauer schockiert und gleichermaßen traurig über den Rauswurf von Jeremy Clarkson und den zeitgleichen Ausstieg von Richard Hammond und James May. Aber Clarkson erklärte jetzt der britischen Sun warum es eine “gute Sache” war TopGear zu verlieren bzw. zu verlassen.

“Es ist fantastisch, dass wir TopGear verloren haben”

„Um ehrlich zu sein denke ich, wir wären bei der BBC geblieben und die Show wäre lahm und langweilig geworden, und letzten Endes hätten wir sie gegen die Wand gefahren und das wäre das Ende gewesen“, so Clarkson. „Zu der Zeit war alles tragisch, aber nun wurden wir dazu gezwungen uns neu zu erfinden und wir sind online, wo man alles machen kann was man will. Wir waren gezwungen, uns endlich darauf zu konzentrieren, neu anzufangen. Jetzt betrachten wir den Verlust von TopGear als eine fantastische Sache.“

Neue Show immer noch ohne Namen

Dass die neue Show der ehemaligen TopGear-Moderatoren Clarkson, May und Hammond immer noch keinen Namen hat, wird langsam zum Problem: „Wir filmen jedes Jahr ein Weihnachts-Special, also brauchen wir bis dahin einen Namen, den wir eintragen müssen. Wahrscheinlich heißt sie letztendlich „Klabusterbeeren“ oder so ähnlich.“. Mehr zum Thema Namensfindung der neuen Sendung findet ihr hier.

Timo

25 Jahre, angestellter Fachinformatiker. Von klein auf begeistert an Motoren, Technik und Informationstechnik. Mit dem eigenen Auto folgte dann die Freude an der Autopflege.