Der schnellste serienmäßige BMW wurde auf die legendäre Nordschleife losgelassen – der BMW M4 GTS – das neue Topmodell der 4er Reihe. Die gesteigerte Motorleistung auf satte 500 PS spiegeln sich bei der Rundenzeit wieder: 7:27,88 Minuten. Mit dieser Rundenzeit spiel der GTS in einer Liga mit diversen Supersportwagen und ist dabei sogar für die Straße zugelassen.

Im Vergleich zum Serien-M4 sorgen der ausfahrbare Frontsplitter und der große Heckflügel für erheblich mehr Anpressdruck an beiden Achsen, das einstellbare Gewindefahrwerk erlaubt ein perfekt zur jeweiligen Rennstrecke passendes Setup und natürlich tragen auch die 69 zusätzlichen Pferdestärken zur deutlich verbesserten Performance bei. Mehr zum BMW M4 GTS gibts hier zum lesen.

Die gefahrene Rekordrunde von Jörg Weidinger kann man sich nun in einem Onboard-Video aus der Grünen Hölle ansehen. Die gesamte Runde wird dabei vom erfahrenen Testfahrer kommentiert und erlaubt auch Laien eine spannende “Mitfahrt” über die härteste Rennstrecke der Welt.

Einen einzelnen herausragenden Aspekt gibt es im Fall des BMW M4 GTS nicht, es handelt sich vielmehr um ein in der Mittelklasse derzeit einzigartiges Gesamtpaket. Was damit in kundiger Hand möglich ist, wird beim Betrachten des folgenden Onboard-Videos anschaulich gezeigt:

Avatar
Timo

25 Jahre, angestellter Fachinformatiker. Von klein auf begeistert an Motoren, Technik und Informationstechnik. Mit dem eigenen Auto folgte dann die Freude an der Autopflege.