Audi R6 Rendering

Audi zeigte bereits mit dem Quattro Concept wie ein neuer Mittelmotor-Sportwagen aussehen könnte und die Lücke zwischen dem Sportcoupes TT und R8 füllen könnte. Laut Spekulationen könnte ein solches Modell bereits 2018 in Serie produziert werden.

Somit könnte endlich ein Nachfolger des Ur-Quattros erscheinen. Nicht nur mit dem selben Namen, sondern auch mit den selben breiten Backen. Sowohl in Coupe-Form, als auch als Spyder könnte dessen Modellname “R6” lauten. Im Motorraum soll mutmaßlich der bekannte 2.5-Liter Reihenfünfzylinder aus Modellen wie RS3 und TTRS platz finden. In den verschiedenen Leistungsstufen sollen bis zu 400 PS möglich sein und lassen damit genug Spielraum zum großen Bruder R8 (ab ca. 540 PS). Zwar soll der Motor mittig seinen platz finden, jedoch gibt es dadurch nicht nur eine ausgeglichene Gewichtsverteilung, sondern auch einen wichtigen Unterschied zum TT. Audi braucht zum Bau des R6 allerdings Porsche mit dessen Boxster bzw. Cayman Plattform. Weil sich Sportwagen weltweit immer schlechter verkaufen, rechnet sich eine eigene Entwicklung kaum noch.

Wie ein Audi R6 als kleiner Bruder vom R8 aussehen könnte, zeigt ein Rendering von Theophilus Chin:

Avatar
Timo

Von klein auf begeistert an Motoren, Technik und Informationstechnik. Mit dem eigenen Auto folgte dann die Freude an der Autopflege und dem Motorsport.