Maksimatic Cup Holder

Maksimatic Cup HolderAutos und der Verzehr von Getränken und Speisen ist so eine Sache. In seinem nagelneuen Auto möchte man möglichst nicht zu Beginn schon Flecken haben und behandelt daher sein Fahrzeug wie ein rohes Ei. Getränkehalter sind nicht immer in Benutzung, zu groß ist die Angst, dass etwas daneben geht. Bei etwas älteren Autos wird das dann schon nicht mehr so eng gesehen, noch ältere Autos verfügen noch nicht einmal über einen Getränkehalter, wie es bei meinem Polo 6N der Fall war. Für 5 Euro einfach einen im Bauhaus gekauft und nachgerüstet. Hält bisher, sieht aber nicht immer zuverlässig aus.

Für alle die Angst um das Innere ihres Autos haben, könnte ein solcher Getränkehalter wie im Video ein cooles Zubehör sein. Kein Tropfen geht bei seinen Fahrmanövern daneben und alles bleibt da, wo es sein soll. Voraussetzung ist selbstverständlich, dass ein offener Becher nicht zu sehr gefüllt ist, da dort nicht einmal die gute Technik schützen kann. Ebenfalls wird der Maksimatic, so der Name des Halters, trotz seiner Tiefe Schlaglöcher oder größere Absätze nur schwer ausgleichen können. Hier ist noch ein wenig Menschenverstand gefragt.

Maksim Ghyvoronsky sucht momentan auf Indiegogo noch nach Unterstützern für seine Idee. Insgesamt möchte er $10.000 zusammenbekommen, wovon allerdings mit $110 nur gut 1% erreicht wurden. Für eine komplette Maksimatic-Mittelkonsole werden satte $400 fällig, für einen kleineren Aufsatz nur $50. Die Kampagne läuft noch bis zum 23. Oktober 2014 und ich bin wirklich gespannt, ob es der sichere Getränkehalter schafft.

[Quelle]

0

Manuel Raab-Faber

websitefacebooktwittergoogle+instagram

Baujahr 92, Blogger und Student. Herz gebührt der Welt der Technik und Gadgets. Wagt sich bei krautdub in neue Gefilde.