Foto: @mikebirdy www.Pexels.com

Wenn auch du dich, genau so wie ich derzeit um das Einmotten deines Liebhaberstücks kümmerst, ob Oldtimer, Sportwagen oder einfach ein Auto was dir ans Herz gewachsen ist und auch du möchtest das dein Liebhaberstück den kalten und salzreichen Winter bestmöglich überlebt, dann hilft dir hoffentlich mein nachfolgender Ratgeber mit meinen Erfahrungen dazu weiter 😉 .

Bevor du dich um das einmotten deines Liebhaberstücks kümmerst, gilt es zu unterscheiden ob es draußen oder drinnen den Winter überstehen soll.

Batterie

Um auch die Batterie deines Schmuckstückes bestmöglich durch den Winter zu bringen, gibt es zwei Methoden:

Batterie abklemmen

Die Batterie wird abgeklemmt, aus dem Auto ausgebaut und in einem Zimmer bei Zimmertemperatur gelagert bis der Winter vorbei ist. Denn der Batterie wird durch die Kälte Energie entzogen, bei einer neuen Batterie wird es ggf. noch nicht sonderlich auffallen, aber besonders bei etwas älteren Batterien kann es vorkommen, dass das Schätzchen dann nach dem eiskalten Winter nicht mehr anspringen will.

Zusätzlich kannst du die Batterie natürlich auch noch an ein Batterieerhaltungsgerät anschließen, siehe zweite Methode.

Batterieladegerät

Insofern eine Stromversorgung vorhanden ist, gibt es Batterieerhaltungsgeräte welche die Batterie kontinuierlich entladen und wieder aufladen. Somit wird der Lebenszyklus der Batterie bestmöglich ausgereizt und die Batterie soll somit länger halten.

Im letzten Winter konnte ich selbst die Batterie von meinem Camaro dank der vorhanden Stromversorgung in einer gemauerten Garage mittels eines Batterieerhaltungsgerätes bestmöglich am Leben halten. Ab diesem Jahr wird der Camaro in seiner eigenen Blechgarage überwintern und eine Stromversorgung ist leider nicht in Sicht. Somit werde ich vermutlich zur ersten Methode greifen: Die Batterie ausbauen und zusätzlich an mein Vollautomatisches CTEK MXS 5.0 Ladegerät anschließen.

Kraftstofftank

Sollst du das Auto mit leerem oder vollem Tank überwintern lassen? Dazu konnte ich bereits einige Diskussionen lesen, worin sich die Fahrzeughalter über die sich über die gesamte Standzeit bildenden Kondeswasser diskutierten. Bei nahezu leerem Tank ist wenig Sprit im Tank, wonach sich auch weniger Kondenswasser bilden kann. Andererseits ist bei nahezu vollem Tank kaum bis gar kein Platz in dem sich das Wasser überhaupt bilden kann. Da inzwischen statt den Stahltanks nur noch Moderne Kunststofftanks verbaut werden, sollten sich eigentlich wenig bis kein Kondenswasser mehr bilden können. Es ist und bleibt eine Glaubensfrage.

Im letzten Winter habe ich selbst mein Fahrzeug mit nahezu leerem Tank abgestellt. In diesem Jahr werde ich es allerdings mit vollem Tank abstellen, weil ich mittlerweile der Meinung bin, dass diese Variante Sinnvoller ist 😉

Autoschutzdecke/Autoschutzplane

Indoor

Bei einer Abdeckplane für den Innenbereich, beispielsweise um das Auto in einer Garage, Scheune oder Halle vor Staub, Schmutz und Kratzern zu schützen, würde ich persönlich zur Autoschutzdecke des Herstellers Softgarage greifen. Neben der atmungsaktiven, zugleich Wasserabweisenden, konturanpassenden und weichen Oberfläche aus Polyester, überzeugt mich besonders die angerauhte flauschige Innenseite die letztendlich der einzige Kontakt zum Lack sein wird und somit auch besonders vor Kratzern schützt.

Outdoor

Wenn euer Auto im Außenbereich unter einem Carport, auf dem Hof oder schlimmstenfalls auf der Straße überwintern muss, ist es natürlich unabdingbar eine Abdeckplane zu wählen die euer Auto neben den Eigenschaften einer Indoor-Schutzdecke, auch ausreichend vor den Witterungsverhältnissen von Außen schützt. Auch hier würde ich persönlich zu einer Abdeckplane des Herstellers Softgarage greifen.

Softgarage

Zur besseren Orientierung welche Softgarage zu deinem KFZ passt, kann ich die die Webseite von Softgarage ans Herz legen. Hier kannst du dein Modell auswählen und bekommst eine Trefferliste, die du noch weiter eingrenzen kannst.

Neben der Webseite ist Softgarage auch auf Amazon vertreten. Beispeilswiese eine allround Indoor/Outdoor Autoschutzdecke/-plane für den BMW 1er:

Autopyjama

Natürlich gibt es auch weitere durchaus erwähnenswerte Autoschutzdecken, Beispielsweise von Autopyjama. Mich selbst hat aber aufgrund von Preis, Leistung und ihrer Funktionalität die Softgarage rein von der Beschreibung überzeugt.

Aufgrund einer neuen Garage, möchte ich diesen Winter erst einmal beobachten wie es sich ohne Abdeckplane im Indoorbereich verhält und ggf. im nächsten Jahr in eine Softgarage für mein Liebhaberstück investieren.

Reifen

Standplatten

Was ist ein Standplatten? Bedingt durch die runde Form eines Reifen und der langen Standzeit über die Wintermonate, verformen sich die Gummireifen und gleichen sich dem Untergrund an.

Reifenschoner

Reifenschoner oder auch des öfteren als Reifenschuhe, Reifenwiege oder Reifenkissen bezeichnet, sollen die Reifen deines Fahrzeugs vor einem Standplatten schützen, indem sich diese der Form des Reifens angleichen. Die Reifenschoner gibt es in vielen unterschiedlichen Materialien wie, Gummi, Plastik, Hartschaum oder weichem Kunststoff-Gemisch. Neben den Materialien, gilt bei der Auswahl darauf zu achten, die richtige Reifenbreite deiner Reifen zu wählen. Meines Erachtens ist es völlig egal aus welchem Material diese bestehen, letztendlich ist es so, wie so oft nur eine Preisfrage.

www.Flat-Jack.de

Die linke Abbildung des Herstellers Flat-Jack verdeutlicht die Problematik der Standplatten und die daraus resultierende Funktionsweise der Reifenschoner.

Wenn ich selbst mal in Reifenschoner investieren würde, wäre es vermutlich in ein Produkt mit Luftkissen wie das des Herstellers Flat-Jack, da sich hier die Luftkissen vollständig der Form des Reifens anpassen und somit das bestmögliche Ergebnis erzielen.

Günstige Alternative zu Reifenschonern

Da alle Reifenschoner recht Teuer sind und je nach Reifenbreite zusätzlich noch stark im Preis steigen, gibt es zum Glück auch eine einfache und günstige Alternative aus dem Baumarkt. Die Styrodurplatten welche aus Hartschaum bestehen und eigentlich für das Dämmen im Eigenheim gedacht sind, werden dabei kurzerhand als Reifenschoner zweckentfremdet. Hier wird dasselbe Prinzip wie beim Luftkissen genutzt. Durch das weiche Material der Styrodurplatten und dem Gewicht welches auf den Reifen lastet, verformt sich das Styrodur und gleicht sich somit der Form der Reifen an. Die Stärke der Platten ist dabei natürlich je nach Belieben variabel.

Um auch die Reifen meines Schätzchens vor Standplatten zu schützen, habe ich zu der günstigeren Variante, den Styrodurplatten gegriffen und kann keine Nachteile zu den Reifenschonern nennen. Es muss nicht immer teuer sein 😉

Reifendruck

Wie ist der richtige Reifendruck? Zwar scheiden sich auch bei dieser Frage die Geister und es gibt wohl keine richtige Antwort. Bei einem sind sich aber alle einig, etwas mehr Luftdruck über die Wintermonate in den Reifen muss sein. Denn über die Kälte und die Lange Standzeit verliert der Reifen an Luft. Die Meisten empfehlen etwa 0.5 – 1.0 Bar mehr Luft in die Reifen zu füllen, um einen Standplatten zu vermeiden. Achtung – auch mit Reifenschonern kannst du bei zu wenig Luftdruck einen Standplatten in den Reifen bekommen!

Dieser Ratgeber wurde weder von einer Firmen gesponsert, noch wurde meine Meinung in irgendeiner Weise beeinflusst. Es sind meine eigenen Ratschläge die ich mit euch teile möchte, weil ich mir zu Beginn meiner Erfahrungen einen solchen Ratgeber gewünscht hätte 😉

0

Timo

25 Jahre, angestellter Fachinformatiker. Von klein auf begeistert an Motoren, Technik und Informationstechnik. Mit dem eigenen Auto folgte dann die Freude an der Autopflege.