Krautdub

Was du über die Fahrgestellnummer wissen solltest

Die Fahrgestellnummer ist eine wichtige Kennzahl für ein Auto und kann vieles über das Fahrzeug verraten.

Hier findest du alles, was du über die Fahrgestellnummer wissen musst:

×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

1. Was ist eine Fahrgestellnummer (FIN / VIN)?

Die Fahrgestellnummer ist ein eindeutiges Identifizierungsmerkmal, womit jedes Auto eindeutig erkannt werden kann. Eine eindeutige Identifizierung eines Autos ist besonders dann für eine Zuordnung zum Halter wichtig, wenn es gestohlen oder nach einem Diebstahl wieder gefunden wurde.

Denn die Fahrgestellnummer wird beim Kraftfahrtbundesamt im zentralen Fahrzeugregister neben den Versicherungsdaten und Hauptuntersuchungen abgespeichert. Durch die Speicherung aller Auto-Fahrgestellnummern in einem Register kann jede Fahrgestellnummer eindeutig identifiziert und einem Auto zugeordnet werden.

Die Fahrgestellnummer wird auch als ‘Fahrzeug-Identifizierungsnummer’ bezeichnet und mit als ‘FIN’ abgekürzt. Neben der ‘FIN’ wird die Fahrgestellnummer auch oft als ‘VIN’ bezeichnet, was lediglich ins Englische übersetzt bedeutet: ‘Vehicle Identification Number’ bedeutet.

Die Fahrgestellnummer ist seit den 1980er Jahren genormt und besteht aus 17 Ziffern, die eine einmalige Seriennummer bilden:

Hier ein Beispiel anhand der Fahrgestellnummer eines Audi A6:

FIN: WAUZZZ4FX9N000100

2. Was kann man an der Fahrgestellnummer alles erkennen?

Die 17-stellige Fahrgestellnummer sagt einiges über ein Auto aus und kann jedes Fahrzeug eindeutig identifizieren. Neben der eindeutigen Fahrzeugidentifizierung kannst du anhand der Fahrgestellnummer den Hersteller, die Baureihe, das Modelljahr und die eindeutige Fahrzeugausstattung erkennen.

Diese Informationen kann man aus einer Fahrgestellnummer erkennen:

  • Fahrzeughersteller (BMW)
  • Fahrzeugmodell (325i)
  • Fahrzeugart (Kombi)
  • Motor (3.0 Liter Hubraum)
  • Getriebe (Automatik)
  • Antriebsart (Heckantrieb)
  • Ort des Herstellerwerks (München)
  • Pakete der Innenausstattung (Stoff/Alcantara)
  • Optik-Pakete (M Sportpaket)

Die Beispiele sind Daten, die ich aus der Fahrgestellnummer meines BMW 3er Tourings mithilfe eines BMW VIN Decoders ausgelesen habe:

@ krautdub.com -Fahrzeugausstattung BMW 3er Touring E91

Das bedeutet man kann mit der Fahrgestellnummer auch die detaillierte Ausstattung erkennen und damit vor dem Gebrauchtwagenkauf prüfen, ob die Ausstattung ab Werk im Auto verbaut war oder sich daran etwas verändert hat.

Viele Autoliebhaber upgraden ihre Ausstattung mit günstigen gebrauchten Fahrzeugteilen und werte ihre Fahrzeuge damit auf.

Allerdings kann eine veränderte Ausstattung ein Indiz auf einen verheimlichten Schaden am Auto sein.

3. Wie entschlüsselt man eine Fahrgestellnummer (FIN)?

Die 17 Ziffern der Fahrgestellnummer können anhand der eindeutigen Zahlen das Auto eindeutig identifizieren und die unterschiedlichen Merkmale des Autos entschlüsseln.

Anhand der FIN ‘WAUZZZ4FX9N000100‘ eines Audi A6 möchte ich dir die Bedeutung der Ziffern einer FIN exemplarisch erläutern.

So entschlüsselt man die 17 Ziffern der Fahrgestellnummer:

Ziffern 1-3 Ziffern 4-9 Ziffer 10 Ziffer 11 Ziffern 12-17
Bedeutung Hersteller Baureihe, Motor, Ausstattung Modelljahr Herstellerwerk Fahrzeug-Seriennummer
Beispiel VIN WAU ZZZ4FX 9 N 000100
VIN Entschlüsselung Audi A6 2009 Neckarsulm Fahrzeug-ID
  • Die ersten drei Stellen der Fahrgestellnummer identifizieren den Fahrzeughersteller anhand des Welt-Hersteller-Codes (WMI)
  • Die Ziffern 4-9 kennzeichnen die Baureihe, den Motortyp und die Ausstattung vom Auto
  • Die zehnte Ziffer kennzeichnet das Modelljahr vom Auto. Das Modelljahr ist nicht gleichbedeutend mit dem Baujahr des Fahrzeugs!
  • Die elfte Ziffer kennzeichnet das Werk wo das Auto hergestellt wurde
  • Die Ziffern 12-17 kennzeichnen die eindeutige Seriennummer des Autos

Damit keine Verwechslungsgefahr mit den Zahlen 0 und 1 bei der Fahrgestellnummer entsteht, werden die Buchstaben I (ih), O (oh) und Q (ku) nicht vergeben.

4. Wo finde ich die Fahrgestellnummer (FIN/VIN) vom Auto?

Die Fahrgestellnummer ist an vielen Stellen in den Fahrzeugpapieren und am Auto selbst zu finden, damit diese nur mit viel Aufwand zu verfälschen ist und man das Auto immer eindeutig identifizieren kann.

In den Fahrzeugpapieren: Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief

Die Fahrgestellnummer kurz auch FIN oder VIN (englisch), findest du in den Fahrzeugpapieren wie dem Fahrzeugschein und im Fahrzeugbrief unter dem Kennzeichen E: ‘Fahrzeug-Identifizierungsnummer’.

Im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) und im Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2),  findest du unter dem Punkt E die ‘Fahrzeug-Identifierungsnummer’ die eindeutige Fahrgestellnummer deines Autos.

Im Fahrzeugbrief, der deinen Besitz von dem Auto nachweist sind neben deinen Stammdaten wie dein Name und deiner Anschrift, auch die Kennzahlen vom Auto zu finden.

Dazu zählt auch die Fahrgestellnummer die du auf der ersten Seite (DIN A4) unter dem Punkt E finden kannst:

Fahrgestellnummer im Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)
© krautdub.com – Fahrgestellnummer im Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)

Im Fahrzeugschein ist die Fahrgestellnummer auf der zweiten Seite (DIN A7) zu finden, nachdem du den Fahrzeugschein aufgefaltet hast:

© krautdub.com – Fahrgestellnummer m Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)

An mehreren Stellen am Auto: Motorraum, B-Säule, Windschutzscheibe

Die Fahrgestellnummer ist neben den Fahrzeugpapieren auch an mehreren Orten im und am Auto zu finden, damit diese nicht so einfach verändert oder unkenntlich gemacht werden kann.

Am Auto selbst ist die Fahrgestellnummer an mehreren Stellen zu finden.

Du findest sie je nach Hersteller unterhalb der Windschutzscheibe, im Motorraum, an der B-Säule an der Fahrerseite und unter dem Beifahrersitz (Mercedes AMG).

Am Beispiel von meinem BMW 3er Touring, sieht du hier das Etikett der Fahrgestellnummer an der B-Säule:

Typenschild mit Fahrgestellnummer in der B-Säule vom BMW 3er Touring E91
© krautdub.com – Typenschild mit Fahrgestellnummer in der B-Säule vom BMW 3er Touring E91

Zudem ist die Fahrgestellnummer an meinem BMW Beispielsweise auch im Motorraum an dem rechten Federbeindom zu finden:

Typenschild mit Fahrgestellnummer im Motorraum eingestanzt im rechten Dom vom BMW 3er Touring E91
© krautdub.com – Typenschild mit Fahrgestellnummer im Motorraum eingestanzt im rechten Dom vom BMW 3er Touring E91

Weil es keine Norm für das Anbringen der Fahrgestellnummer gibt, können die Fahrzeughersteller selbst darüber entscheiden an welchen und besonders auch an wie vielen Stellen sie die Fahrgestellnummer anbringen und verewigen wollen.

Weil sich die Orte am Auto unterscheiden können, habe ich dir die bekanntesten Marken und Orte am Auto wo die Fahrgestellnummer zu finden ist, in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst:

Hersteller Fahrgestellnummer am Auto Herstellercode
Audi – A-Säule Beifahrerseite
– Rechtes Federbeindom in Fahrtrichtung (unter der Motorhaube)
WAU
BMW – Am linken Federbeindom in Fahrtrichtung (unter der Motorhaube)
– B-Säule Fahrertür
– Unterhalb der Windschutzscheibe
– Rechtes Federbeindom in Fahrtrichtung (unter der Motorhaube)
WBA
Ford Deutschland – Einstiegsleiste Fahrertür
– Unterhalb der Windschutzscheibe
WF0
Mercedes – Vor dem rechten Beifahrersitz
– Unterhalb der Windschutzscheibe
bis 2020: WDB, W1K, W1N, WMX
ab 2020: WDC, WDD, WDF, WMX
Mini – Am linken Federbeindom in Fahrtrichtung (unter der Motorhaube)
– B-Säule Fahrertür
– Unterhalb der Windschutzscheibe
WMW
Porsche – Unterhalb der Windschutzscheibe
– A-Säule Beifahrerseite
– Rechtes Federbeindom in Fahrtrichtung (unter der Motorhaube)
WP0
Porsche Cayenne, Macan – Unterhalb der Windschutzscheibe
– A-Säule Beifahrerseite
– Rechtes Federbeindom in Fahrtrichtung (unter Motorhaube)
WP1
Tesla – Unterhalb der Windschutzscheibe 5YJ
Volkswagen – Unterhalb der Windschutzscheibe
– A-Säule Beifahrerseite
– Rechtes Federbeindom in Fahrtrichtung (unter der Motorhaube)
WVW

5. Warum ist die Fahrgestellnummer mehrfach am Auto zu finden?

Bei einem Diebstahl wird das auf Metall gestanzte Etikett oft unkenntlich gemacht, damit das Fahrzeug nicht auf einen Diebstahl zurückgeführt werden kann.

Das Etikett der Fahrgestellnummer wird allerdings nur von professionellen oder gründlichen Dieben entfernt, da es einen gewissen Aufwand mit sich bringt das Etikett sauber und ohne erkenntliche Überreste an allen Stellen im Auto entfernen zu können.

Zudem wollen die meisten Diebe ein Fahrzeug schnell wieder loswerden oder haben erst gar keine Kenntnisse über die Bedeutung und die Nachverfolgbarkeit der VIN.

Um beim Autokauf auf Nummer sicher zu gehen und zu überprüfen, dass die Fahrgestellnummer auch die echte Nummer von dem Auto ist, kannst du beim Autokauf mit einem OBD2-Diagnosegerät die VIN auslesen und damit gegenprüfen.

Mehr Tipps zum Gebrauchtwagenkauf kannst du in meinem verlinkten und ausführlichen Beitrag dazu nachlesen.

Verwandte Artikel

Hinterlasse ein Kommentar