Krautdub

[Audi] Neuer TT in 2014

Die Motorenpalette des neuen Audi TT beinhaltet zunächst drei Vierzylinder-Turbomotoren und einen einzigen Diesel – der 2.0 TDI mit 184 PS und 380 Nm. Damit spurtet der vorderradgetrieben TT in 7,2 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Der Verbrauch soll beim Diesel bei 4,2 Liter liegen.

Neu im TT sind vor allem das Volldigitale Kombiinstrument und die Digitalen Anzeigen an den Lüftern.

 

Der Zweiliter-TFSI der Volkswagen Motorenpalette ist in den Leistungsstufen 230/370 Nm und 310 PS/380 Nm zu haben. Dem kleinen Benziner wird als Handschalter mit Frontantrieb eine Sprintzeit von 6 Sekunden und eine Vmax von 250 km/h zugeordnet. Mit Sechsgang-DSG in Allradantrieb werden daraus 5,3 Sekunden und ebenfalls 250 km/h.

Der TTS mit serienmäßigem Allradantrieb sprintet als Handschalter in 4,7 Sekunden auf 100 km/h und wird bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt. Optional gibt es ein DSG mit Launch Control. Die adaptiven Dämpfer sind Serie im TTS und optional für alle anderen Modell verfügbar. Selbes gilt für das Programm zur Fahrzeugabstimmung – Audi Drive Select.

Volldigitales Kombiinstrument

Ein Highlight des neuen Audi TT ist das Virtuelle Cockpit. Es zeigt alle Informationen im volldigitalen Kombiinstrument, auch der zentrale MMI-Monitor entfällt zukünftig.

Das neue Virtuelle Cockpit ist stolze 12,3 Zoll groß. Der Käufer des neuen TT’s  kann je nach belieben zwischen zwei Anzeigemodi wählen. In der klassischen Ansicht werden nach wie vor das Audi Tachometer und der Drehzahlmesser als Rundinstrumente zu finden sein. Im “Infotainment”-Modus werden die Instrumente kleiner dargestellt, die Fläche zum Beispiel für die Anzeige der Navigationskarte wird größer.

Über das unten abgeflachte Multifunktionslenkrad mit Chromapplikationen lassen sich fast alle Funktionen des Infotainmentsystems steuern. Als alternative Bedienung zum Lenkrad, dienst das ” MMI-Terminal” auf der Mittelkonsole. Hier kann der Fahrer über das “MMI Touch” durch Menüs und Karten scrollen – auch eine Zoom-Funktion wird angeboten. Künftig umgeben nur noch zwei statt vier Tasten den Dreh-/Drücksteller.

Verwandte Artikel

Hinterlasse ein Kommentar

Durch die Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Hinterlasse eine Rezension

Diese Website nutzt Cookies, um deine Erfahrung zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Akzeptieren Mehr dazu