Audi A6 im Jahr 2016

Audi spendiert dem A6, sowie dem A7 ein paar kleine, aber feine Upgrades. Abgesehen von neuen Karosseriefarben für beide A-Modelle, erhalten die A6 Limousine und der Avant ab diesem Sommer geänderte Stoßfänger, Schweller und einen neuen Diffusor am Heck. In Sachen Technik gibt es neue LED-Lichtakzente im Innenraum, sowie ein überarbeitetes Infotainment-System mit Apple Car Play und Android Auto. Für Besitzer eines geeigneten Smartphones gibt es auch die Möglichkeit, sein Gerät kabellos zu laden (Qi-Standard).

Da sich weder das Angebot der Motoren, noch der Einstiegspreis ändern, bleibt der A6 1.8 TFSI (106 kW/144 PS) mit 39.550 Euro das günstigste Modell.

Quelle

Avatar
Manuel Raab-Faber

websitefacebooktwitterinstagram

Baujahr 92, Blogger und Student. Herz gebührt der Welt der Technik und Gadgets. Wagt sich bei krautdub in neue Gefilde.