DTM 2017 Finale am Hockenheimring
DTM 2017 Finale am Hockenheimring

DTM 2017 Finale am Hockenheimring – Vier Audifahrer kämpfen um den Sieg

Das war das spannende Finale der DTM am Hockenheimring in der Saison 2017. Über das gesamte Wochenende haben sich die vier führenden Audi in der Gesamtplatzierung gebattlet. Mitunter waren Ekström, Green, Rast und Rockenfeller.

Das letzte Wochenende mit den zwei Rennen am Hockenheimring haben die halbe Fahrerwertung noch einmal neu sortiert. Am Samstagsrennen konnte Mike Rockenfeller (Audi) in den letzen paar Minuten noch einige Plätze gut machen und somit auf hinter Jamie Green (Audi) auf platz zwei fahren.

Finale der DTM am Sonntag

Schon mit dem Qualifying am Morgen fing die Spannung zum letzten Rennen an. Denn im Qualifying fuhr Gary Paffet (Mercedes) über einen Curb und schleudete durch die Ansaugung einen Gullideckel hoch, welcher auch sein Auto beschädigte. Das 20 Minütige Qualifying wurde somit nach Minute 10 unterbrochen und erst nach Befestigung des Gullideckel wieder fortgesetzt. Somit hieß es erneut die Reifen warm zu fahren.

Am heutigen finalen Sonntagsrennen der DTM in der Saison 2017, galt es bis zur letzten Minute Kopf zu rechnen, wer denn jetzt in der Gesamtplatzierung wo steht.

Letzten Endes hat sich Rene Rast (Audi) als DTM-Rookie in dieser Saison die Führung geholt mit nur zwei Pünktchen Abstand zum Zweitplatzierten Jamie Green (Audi). Somit ist Rast der fünfte Rookie in der DTM, der auch in seiner ersten Saison direkt die Führung einfahren konnte.

Das gesamte Rennen vom Sonntag sieht ihr hier nochmal im DTM Youtube-Kanal:

Rene Rast als Rookie zum Sieg

Rast war zwar bereits auf diversen Rennstrecken im Porsche Supercup und den ADAC GT Masters unterwegs. Mit seinen 30 Jahren startete Rast also ungewöhnlich Spät erst in die DTM. Nach diesem ungewöhnlichen Start von Rast in die DTM, gewinnt er als Rookie direkt die erste Saison der DTM.

Rene Rast als Sieger in Hockenheim im Interview:

Endstand Fahrerwertung:
1. René Rast (Audi Sport Team Rosberg) 179 Punkte
2. Mattias Ekström (Audi Sport Team Abt Sportsline) 176 Punkte
3. Jamie Green (Audi Sport Team Rosberg) 173 Punkte
4. Mike Rockenfeller (Audi Sport Team Phoenix) 167 Punkte
5. Marco Wittmann (BMW) 160 Punkte
6. Lucas Auer (Mercedes-Benz) 136 Punkte

Endstand Herstellerwertung:
1. Audi 798 Punkte
2. Mercedes-Benz 568 Punkte
3. BMW 560 Punkte

Endstand Teamwertung:
1. Audi Sport Team Rosberg 352 Punkte
2. Audi Sport Team Abt Sportsline 257 Punkte
3. Mercedes-AMG Motorsport Mercedes me 221 Punkte

0

Timo

websitefacebooktwittergoogle+instagram

24 Jahre, angestellter Fachinformatiker. Von klein auf begeistert an Motoren, Technik und Informationstechnik. Mit dem eigenen Auto folgte dann die Freude an der Autopflege.